0. Einleitung

Du sucht nach dem richtigen Kniff, um Dir das Abnehmen zu erleichtern? Wir haben für Dich Abnehmpflaster unter die Lupe genommen und eine interessante Alternative gefunden.

1. Abnehmpflaster Ratgeber

Abnehmpflaster sind beinahe jedem und jeder, die ihr Gewicht reduzieren möchte, ein Begriff. Sie sollen das Abnehmen erleichtern. Das klingt schmerzhaft und kompliziert, ist es aber nicht.

1.1 Was ist ein Abnehmpflaster?

Ein solches Pflaster ist zumeist ein Arzneipflaster, das klein und unauffällig an den Körper angebracht wird. Auf der klebenden, also der Unterseite, des Pflasters, befinden sich Wirkstoffe, die dann über die Haut im Körper aufgenommen werden sollen. Diese sollen dann bewirken, dass man abnehmen kann.

1.2 Wo nutzt man ein Abnehmpflaster?

Hauptsächlich, aber nicht nur, werden Abnehmpflaster an einer beliebigen Stelle am Körper angebracht. Damit es zum Beispiel nicht auffällt, könnte man es sich unter das Oberteil an den Bauch anbringen. Es gibt auch lokale Ansätze, wonach man sie dort hinklebt, wo man Fett reduzieren möchte.

1.3 Worauf sollte man bei einem Abnehmpflaster achten?

Es gibt sehr viele unterschiedliche Ansätze und Produkte. Besonders Unterscheiden sich diese in der Zusammensetzung ihrer Wirkstoffe. So gibt es manche, bei denen es sich schlicht um Placebos handelt. Einige enthalten L-Carnitin, Grüntee, Guarana oder Garcinia. Wieder Andere enthalten Hormone die das Hungergefühl unterdrücken sollen. Auch homöopathische Pflaster und esoterische Ansätze sind weit verbreitet. Vor dem Kauf solltest Du auf jeden Fall ein paar Erfahrungsberichte lesen um nicht ein Abnehmpflaster mit einem Anderen zu verwechseln, siehe unten.

1.4 Welche sonstigen Produkte gibt es noch?

Unserer Sliminazer Erfahrung nach handelt es sich um ein Pflaster, bei welchem der Hersteller auf eine rein pflanzliche Zusammensetzung des Sliminazers setzt. Dementsprechend gibt es bei dem Nebenwirkungsfreiem einen schnelleren Stoffwechsel, ein gehemmtes Sättigungsgefühl durch Wirkstoffe welche im Hypothalamus wirken und einen veränderten Serotoninspiegel, welcher die Gemütslage des Anwenders verbessert. Neben unter 1.3. genannten Wirkstoffe, enthält das Abnehmpflaster auch Cayennepfeffer und Acai-Beeren. Der Pfeffer findet im Rahmen der Abnahme immer öfter Erwähnung, wie z. B. bei Nutra Digest oder Reduslim. Das Sliminazer soll die Durchblutung anregen, das Verdauungssystem beschleunigen und den Hunger hemmen. Die Acai-Beeren haben ebenso einen positiven Einfluss auf den Stoffwechsel und regen diesen an.

2. Abnehmpflaster Vergleich

Kommen wir zum Vergleich von Produkten zweier namhaften Hersteller.

2.1 Abnehmpflaster von TruuMee

Der Slimming Patch von TruuMee hilft bei der Fettverbrennung an Bauch, Armen, Hüften und Oberschenkel und beseitigt Cellulite Ablagerungen. Die Aufnahme anderer Fette wird reduziert und überschüssige Fette effektiv entfernt. Zudem unterstützt das Pflaster eine gesunde, weiche und elastische Haut. Zur Anwendung klebst Du das Pflaster ein mal alle zwei Tage oder einmal am Tag für 8-12 Stunden auf. So eignet es sich gut um morgens nach dem Aufstehen aufgetragen zu werden, und am späten Nachmittag wieder entfernt zu werden.

2.2 Abnehmpflaster von Winpok

Anders als bei TruuMee, kann das Winpok Abnehmpflaster nicht überall aufgetragen werden. Winpok spezialisiert sich auf Fußpflaster, welche die körperliche Gesundheit verbessern, die Schlafqualität verbessern und die Schmerzen reduzieren soll. Durch eine geförderte Durchblutung lindern sich Gelenkschmerzen und Muskelverspannungen. Dabei sollen die Detox-Pflaster frei von Toxinen sein und in Premium Qualität ohne aggressive Inhaltsstoffe wirken. Zum Abnehmen eher weniger geeignet, sind die Pflaster von Winpok eine gute Ergänzung um das Wohlbefinden zusätzlich zu steigern.

3. Abschlussfazit und Empfehlung

Gewinner beim Abnehmpflaster Vergleich, ist TruuMee, denn Winpok Pflaster sind eher zur Steigerung der Fußgesundheit geeignet und darauf auch spezialisiert. TruuMee hat ein breites Wirkungsspektrum.

4. Produktempfehlung

Abnehmpflaster Empfehlung

Whey Empfehlung

Creatin Empfehlung