Oftmals stellt man sich die Frage, ob man selbst eine Thai Massage benötigt, oder ob vielleicht einfach nur ein leichtes Schmerzmittel, eine Spritze, oder der Gang zum Hausarzt die eigenen Probleme und Schmerzen beheben könnte.

In diesem Artikel wird versucht zu erklären, welche Punkte man betrachten sollte, um zu entscheiden, wann der Gang zur Massage oder zu anderen Formen der Heilung angebracht ist.

Es gibt viele Formen der Massage, hierbei die traditionelle Thai Massage, westliche/schwedische Massage, Anwendung mit heißen Steinen, orthopädische Massage, Yoga-Behandlung.

Bei auftretenden Schmerzen, Kopfschmerzen, oder Verspannungen, kann der Gang zu einer Massagepraxis sinnvoll sein.

Der Therapeut kann die physische Verfassung des Patienten feststellen, und hierbei einen Behandlungsplan aufstellen, oder eine spezielle Therapie empfehlen, oder auch generell sagen, ob seine Erfahrung ausreicht, um die W√ľnsche des Patienten zu befriedigen.

Schon bei der ersten Sitzung, kann durch eine gr√ľndliche Begutachtung festgestellt werden, woher die Schmerzen kommen, und wie diese am besten gel√∂st werden k√∂nnen.

Eine Massage kann hierbei die Muskulatur entspannen, die Sehnen st√§rken, das k√∂rperliche Gleichgewicht wiederherstellen, so dass der K√∂rper zum Schluss sich wie neu anf√ľhlen kann.

Der Einsatz von Schmerzmitteln kann vielleicht kurzzeitig Linderung bringen, sollte aber auf keinen Fall wegen den etwaigen Nebenwirkungen √ľber einen l√§ngeren Zeitraum benutzt werden.

Hierbei wäre eine therapeutische manuelle Behandlung sinnvoller.

Bedenken sollte man aber, dass sich Schmerzen oftmals √ľber mehrere Monate, oder Jahre aber auch aufbauen k√∂nnen, und als pl√∂tzlich empfunden auftreten.

Dies ist aber nicht der Fall.

Deswegen kann man in einer einzelnen kurzen Sitzung auch nicht erwarten, die eventuell auch nur 30 Minuten andauert, dass f√ľr alle Ewigkeiten die Blockaden gel√∂st werden.

Es w√§ren also mehrere Sitzungen notwendig, um sich g√§nzlich entspannt und erholt zu f√ľhlen.

Eine allgemeine und grobe Empfehlung ist, dass man bei vorliegen Problemen, die schon seit vielen Jahren bestehen, etwa alle zwei Wochen eine Massage sich leisten sollte, um tief sitzende Verspannungen zu beheben, und seinen energetischen Zustand wieder auf optimale Balance zu bringen.

Danach w√ľrde eine einmonatige Behandlung gen√ľgen, um problemlos den nun schmerzfreien und guten Zustand aufrechtzuerhalten.

Es empfiehlt sich also, entweder ein telefonisches Gespräch, oder eine unverbindliche Besprechung bei einem Therapeuten zu suchen, um in einem persönlichen Gespräch zu klären, ob die körperlichen Themen gelöst werden können.

Ganz klar muss man hierbei die eigenen Schwierigkeiten, Schmerzen, aber auch persönlichen Ziele dem Therapeuten mitteilen, so dass dieser die Behandlung auf einen abstimmen kann.

Hierbei zeigt sich auch schon, ob die Chemie zwischen dem Therapeuten und dem Patienten stimmt, und ob man sich wohl f√ľhlt.

Ganz klar kann man beantworten, wenn man sich nun die Frage stellt, ob man Massage benötigt, dann sollte man den Griff zu Schmerzmitteln vermeiden, das Telefon in die Hand nehmen, und sich auf die Suche nach einer passenden Praxis und Behandlungsform geben.

Hat man eine gute Thai Massagepraxis gefunden, steht nun dem Weg zur eigenen Erholung und Entspannung, und neuer frischer Gesundheit nichts mehr im Wege.