1. Einleitung
Du hast mit Sicherheit schon einmal etwas von sogenannten Omega-3-Fettsäuren gehört. Dabei handelt es sich um für den Körper zwingend notwendige Stoffe, die man aber nicht selbst produzieren kann. Sprich, du musst sie entweder durch die Ernährung oder Nahrungsergänzungsmittel zu dir nehmen, um optimal versorgt zu sein. Krillöl zählt neben bekannteren Varianten wie beispielsweise Fischöl zu den nachhaltigsten und wirksamsten Möglichkeiten deinen Omega-3-Haushalt aufzubauen. Aus diesem Grund möchten wir dir Krillöl allgemein und mit dem Krillöl Test welches davon besonders empfehlenswert ist näher bringen.

2. Krillöl Ratgeber
Um einen Überblick über das Thema Krillöl zu erhalten, haben wir im Anschluss einige wichtige Punkte rund um dieses wirksame Öl für dich zusammengefasst. Zunächst einmal haben wir definiert, um was genau es sich dabei überhaupt handelt. Anschließend geht es darum, welche Fettsäuren in den käuflich erwerblichen Kapseln enthalten sind, wofür und wie du Krillöl verwenden kannst, sowie was du bei der Benutzung beachten solltest und welche tägliche Dosis empfehlenswert ist.

2.1 Was ist Krillöl?
Bei Krillöl handelt es sich - ähnlich wie bei anderen Fisch-Ölen um Öl, welches sehr reich an Omega-3-Fettsäuren ist. Gewonnen wird dieses Öl von einer Krebsart namens Krill, welche man überwiegend in antarktischen Gewässern antrifft. Da dieses Garnelen-ähnliche Tier in sehr großen Schwärmen auftaucht, sich rasch vermehrt und sich lediglich von Mikroorganismen wie Plankton ernährt, gilt es als nachhaltigere Alternative zu anderen Fischölen. Erhältlich ist Krillöl als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Kapseln. Die enthaltenen Phospholipide in Verbindung mit dem Öl sorgen dafür, dass der Körper die wichtigen Inhaltsstoffe gut aufnehmen und verwerten kann.

2.2 Welche Fettsäuren sind in Krillölkapseln vorhanden?
Neben den bereits erwähnten Omega-3-Fettsäuren, welche zu einem Anteil von ungefähr 125mg in einer Kapsel enthalten sind, besteht eine Krillölkapsel noch aus Phospholipiden und weiteren Fettsäuren. Dazu zählen zunächst einmal 225mg Phospholipide-Omega-3-Komplex, 50mg Omega-9-Fettsäuren, sowie 10mg Omega-6-Fettsäuren. Diese Zusammensetzung macht eine Krillölkapsel zum idealen Nahrungsergänzungsmittel für die unterschiedlichsten Zwecke. Auf einige davon wird im Anschluss näher eingegangen.

2.3 Wofür wird Krillöl verwendet?
Krillöl wird bei verschiedenen Symptomen als hilfreiche Unterstützung empfohlen. Dazu zählen beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Erkrankungen der Gelenke (wie Arthritis), einem zu hohem Cholesterinspiegel und prämenstruellen Beschwerden bei Frauen. Dieses Öl kann durch die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren bei Entzündungen jeglicher Art Linderung verschaffen. Das geht darauf zurück, dass die Zellwände, welche die Zellen des Körpers beschützen, zu einem Großteil aus genau solchen Fettsäuren und Phospholipiden bestehen. Da der Körper - wie eingangs erwähnt - diese jedoch nicht selbst produzieren kann, müssen sie von außen zugeführt werden. Dadurch werden zahlreiche Vorgänge - inklusive der mentalen Fähigkeiten - im menschlichen Organismus unterstützt.

2.4 Wie wird Krillöl eingenommen?
Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich grundsätzlich bei Krillöl um ein Öl. Aus diesem Grund gibt es dieses selbstverständlich in konzentrierter Form zu erhalten. Da es jedoch in Form von Kapseln viel einfacher einzunehmen und zu portionieren ist, ist es fast nur als solches Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Da eine Einnahme auf nüchternem Magen nicht empfohlen wird bietet es sich an, die Krillölkapseln zu einer beliebigen Mahlzeit einzunehmen.

2.5 Was ist bei der Benutzung von Krillöl zu beachten?
Es gibt nicht viel, was bei der Einnahme von Krillöl (bzw. jeglichen Nahrungsergänzungsmitteln) berücksichtigt werden muss, dennoch möchten wir die wenigen Punkte nicht vorenthalten. Aufgrund der blutverdünnenden Wirkung von Krillöl solltest du bei Problemen mit dieser vor der Einnahme mit deinem Arzt sprechen. Durch die Gewinnung des Öls von Krustentieren könnte man bei einer Allergie dagegen Komplikationen vermuten - diese sind bisher jedoch nicht nachgewiesen worden. Anhand der Tatsache, dass dieses Öl noch nicht so lange verkauft und genutzt wird erklärt sich, dass die Studienlage und Verfügbarkeit bisher noch eingeschränkter ist als bei anderen Ölen. Generell gilt: Informiere dich vorher gut (was du gerade tust) und entscheide dann, ob du Krillöl ausprobieren möchtest.

2.6 Welche Dosis wird pro Tag empfohlen?
Am Anfang solltest du zwischen 2-4 Kapseln mit einem Inhalt von ungefähr 500mg pro Tag einnehmen. Nach der dritten Woche kannst du langsam anfangen, die Dosierung etwas zu verringern - auf ca. 1-2 Kapseln am Tag. Es gibt jedoch auch die Variante für zwei Monate die Anfangsdosis beizubehalten und danach erst zu reduzieren. Das gute an Krillölkapseln ist, dass selbst bei einer Überdosierung mit keinerlei schädlichen Nebenwirkungen zu rechnen ist. Allerdings kann es sein, dass es einige Monate dauert, bis eine Linderung deiner Beschwerden eintritt. Deshalb heißt es: Dran bleiben.

2. Krillöl Test
Damit du in dem ganzen Wust an angebotenen Kapseln eine Übersicht darüber hast, welche gut geeignet sind, haben wir dir im Anschluss eine Übersicht und unsere persönlichen Empfehlungen zusammengestellt. Dabei haben wir zunächst einmal das Krillöl mit dem (unserer Meinung nach) besten Preis-Leistungs-Verhältnis herausgesucht. Außerdem die beste Variante für einen ausreichenden Jahresvorrat, sowie das Mittel mit der höchsten Krillöl-Konzentration.

2.1 Das Krillöl mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis
Die Krillöl Kapseln, welche das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten, sind laut unseren Recherchen die NKO Krillöl Kapseln von MoriVeda. Diese Kapseln sind entweder als 30, 90 oder 270 Stück zum Preis von ca. 10 Euro für die kleinste Menge bis 70 Euro für die größte Menge erhältlich. Enthalten sind neben dem Krillöl selbst, den wichtigen Omega-3,6 und 9-Fettsäuren, noch gesundheitsfördernde Antioxidantien in Form von verestertem Astaxanthin, sowie Vitamin E, Choline und Phospholipide. Die Besonderheiten dieses Krillöls sind der hohe Wert an Krillöl, die zugesetzten Inhaltsstoffe, welche zur Stärkung der Konzentration und des Immunsystems beitragen, sowie die durch Studien belegte Förderung der Lernfähigkeit.

2.2 Die besten Krillöl Kapseln als Jahresvorrat
Um sich einen möglichst großen Vorrat an Krillöl zu verschaffen, bieten sich ebenfalls die NKO Krillöl Kapseln von MoriVeda an. Wie bereits erwähnt, gibt es diese auch in einer ausreichenden 270-Kapsel-Variante. Enthalten sind dabei 270 Softgels zum Preis von ca. 70 Euro, die durch die beschriebenen idealen und nachhaltig gewonnenen Inhaltsstoffe, sowie ihrer nachgewiesenen Wirksamkeit für den Langzeitgebrauch perfekt geeignet sind.

2.3 Die besten hochdosierten Krillöl Kapseln
Wenn du dir die volle Dröhnung an Krillöl geben willst, sind die Braineffect Krillöl Boost Kapseln genau die richtige Wahl für dich. Eine Packung enthält dabei 60 Kapseln, von denen eine die höchstmögliche Konzentration an den Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA enthält um deinen Körper zu Höchstleistungen anzutreiben. Pro Tagesdosis ergibt das 260mg EPA und DHA aus Krillöl. Außerdem besteht die Kapsel noch aus 319mg Omega-3, 83mg Cholin, 661mg Phospholipide und 100µg Astaxanthin. Bezeichnend sind für die Braineffect Krill Boost Kapseln neben der hohen Dosierung die niedrigen Schadstoffwerte des enthaltenen Krillöls, der neutrale Vanille-Geschmack der Kapseln, sowie die nachhaltige und zertifizierte Fang- und Verarbeitungsmethode.

4. Krillöl Empfehlung und Entscheidung
Damit es dir leichter fällt, dich für oder gegen die Nutzung von Krillölkapseln zu entscheiden, haben wir dir im Anschluss einmal die Alternativen zusammengestellt und den Unterschied zu herkömmlichen Fischöl genauer untersucht.

4.1 Alternativen zu Krillöl
Nach dem ganzen Gerede über Krillöl könntest du dich fragen, ob es denn nicht noch andere Möglichkeiten gibt, seinen Omega-3-Haushalt aufzubauen, bzw. aufrecht zu erhalten. In Kapselform zählen Fischölkapseln oder vegane Omega-3 haltige Kapseln zu den besten Alternativen. Selbstverständlich bist du aber nicht zwingend auf Kapseln angewiesen, sondern kannst diese Inhaltsstoffe auch durch deine Ernährung zu dir nehmen. Das geht beispielsweise mithilfe von verschiedenen pflanzlichen Ölen (Algen-, Lein-, Raps-, Hanf-, und Walnussöl), sowie Chiasamen oder Bohnen (z.B. Kidneybohnen oder Edamame).

4.2 Unterschied von Krillöl zu Fischöl?
Der größte Unterschied zwischen Krillöl und Fischöl ist an erster Stelle der enthaltene Wert an Omega-3-Fettsäuren. Dieser ist bei Krillöl wesentlich höher. Was Krillöl außerdem positiv hervorhebt ist, dass es im Gegensatz zu Fischöl über zusätzliche Antioxidantien verfügt und an nachhaltige Phospholipide gebunden ist. Verschiedene Studien weisen zudem darauf hin, dass Krillöl leichter verdaulich ist. Für die persönlichen Vorlieben entscheidend ist zudem, dass Krillöl normalerweise keinen so starken Fischgeruch- und geschmack aufweist. Was als negativ betrachtet werden kann ist lediglich, dass Fischöl wesentlich besser erforscht und am Markt verfügbar - und damit auch um einiges günstiger ist.
Bei beiden ist keine Wirkung garantiert und kann längere Zeit auf sich warten lassen.

5. Krillöl Vergleich: Anhand dieser Faktoren und Kaufkriterien kannst du vergleichen und bewerten:
Im Anschluss haben wir dir einmal die wichtigen Punkte (Qualität, Inhaltsstoffe, Preis, Marken und Geschmack) zusammengefasst, auf die du vor dem Kauf von Krillölkapseln achten solltest.

5.1 Qualität
Um dir Aufschluss über die Herkunft und die Nachhaltigkeit des Krillöls zu geben, ist es sinnvoll, auf bekannte Qualitätssiegel zu achten und insbesondere die Bewertungen anderer Nutzer zu berücksichtigen. Überprüfe im Zweifelsfall lieber noch einmal, ob das Siegel echt ist und ob das Unternehmen dieses wirklich erhalten hat, oder fälschlicherweise damit wirbt.

5.2 Inhaltsstoffe
Obwohl alle Kapseln in der Theorie alle ziemlich gleiche Inhaltsstoffe aufweisen sollten, ist das in der Realität oftmals nicht der Fall. Achte deshalb genau darauf und informiere dich, zu welchen Anteilen Krillöl enthalten ist und ob giftige Schwermetalle wie Quecksilber oder Arsen enthalten sein könnten.

5.3 Preis
Da Krillöl bisher am (deutschen) Markt bei weitem noch nicht so bekannt und etabliert ist wie beispielsweise Fischöl, sind die Preise oft deutlich höher. Es lohnt sich in jedem Fall, die Preise unterschiedlicher Anbieter miteinander zu vergleichen und auf Empfehlungen von vertrauenswürdigen Ratgebern oder Personen zurückzugreifen. Die von uns im Krillöl Test vorgestellten Kapseln liegen je nach erworbener Menge bei 30 Euro pro 100g - können aber (wie im Falle der Braineffect Krillöl Boost Kapseln) auch bis zu 60 Euro pro 100g kosten. Das ist zwar nicht günstig, jedoch solltest du letztendlich nicht an deiner Gesundheit sparen.

5.4 Marken
Bei den Kapseln im Krillöl Test, die wir dir vorgestellt haben, sind zwei vielversprechende Marken vertreten. Das ist zum Einen NKO (Neptune Krill Oil) von MoriVeda, was für die insgesamt höchsten Inhaltswerte beim Krillöl Test steht und besonderen Wert auf die Nachhaltige Herstellung seines Öls legt. Zum anderen haben wir dir Braineffect vorgestellt, deren Kapseln über besonders hohe Krillöl-Werte verfügen und durch das beigefügte Vanillearoma einen angenehmen Geschmack aufweisen.

5.5 Geschmack
Wie eben kurz angeschnitten verfügen Krillölkapseln generell und auch ein Teil der im Krillöl Test vorgestellten Produkte unter Umständen über einen leichten Fischgeruch- und Geschmack. Das ist nicht jedermanns Sache. Daher solltest du auch hier auf Bewertungen achten, bzw. selbst zunächst testen, welche dieser Nahrungsergänzungsmittel dir zusagen.

6. Kurzes Abschlussfazit
Nachdem du nun einiges über Krillöl weißt, ist es an der Zeit, das Thema noch einmal kurz zusammenzufassen und dir ein Fazit aus unserer Sicht dazu zu geben. Krillöl zählt quasi als nachhaltigere und reichhaltigere Version von Fischöl und gleichzeitig als wichtige Quelle für die Omega-3-Fettsäuren, die unser Körper so dringend benötigt - aber nicht selbst herstellen kann. Dadurch ist er auf Hilfe von Außen angewiesen. Davon ausgegangen, dass dein ökologischer Fußabdruck durch die Verwendung eines Öls, bzw. von Nahrungsergänzungsmitteln die Krillöl enthalten, aufgrund dieser Aspekte wesentlich kleiner bleibt, spricht eigentlich nichts gegen die Verwendung von Krillöl. Du brauchst dabei weder in Hinblick auf deine Gesundheit noch auf die Umwelt nach aktuellem Wissenstand ein schlechtes Gewissen haben. Wichtig ist es dabei nur, dass du dir die Inhaltsstoffe genau ansiehst. Bei der Berücksichtigung unserer für dich zusammengestellten Empfehlungen kannst du schonmal nichts falsch machen. Wenn diese noch mit deinen Ansprüchen übereinstimmen, steht dem Projekt Krillöl für dich nichts mehr im Weg.

Supplemente Empfehlung